Immobilieneigentümer und Mieter in Deutschland

Wen treffen steigende Kosten für die Wohngebäudeversicherung?

Laut Daten des Statistischen Bundesamtes leben in Deutschland aktuell mehr als 40% der Haushalte in den eigenen vier Wänden. Knapp 60% der Haushalte bewohnen als Mieter eine fremde Immobilie. In den vergangenen Jahren haben steigende Mieten und die günstigen Finanzierungskonditionen den Erwerb von Wohneigentum für viele noch attraktiver gemacht. Wenn du zu den glücklichen Eigenheimbesitzern gehörst, hast du dich in den letzten Monaten wahrscheinlich schon mit steigenden Betriebskosten beschäftigt: Neben teils gestiegenen Kosten für Handwerkerleistungen und Material waren auch die deutlich erhöhten Energiekosten sowie das merklich gestiegene Zinsniveau zuletzt regelmäßiger Gegenstand der Presseberichterstattung. Von diesen Kostensteigerungen bleiben auch die Beiträge der Gebäudeversicherung nicht verschont. Denn auch die Versicherer sind von einem spürbaren Kostenanstieg betroffen. Diesen geben sie nun in bestimmtem Umfang an die Versicherten weiter. Im ersten Schritt treffen die Beitragserhöhungen Immobilieneigentümer als Versicherungsnehmer. In einem weiteren Schritt sind aber auch Mieter gegebenenfalls von steigenden Prämien für Wohngebäudeversicherungen betroffen: So können Vermieter die Beiträge zur Wohngebäudeversicherung gemäß § 2 Nr. 13 der Betriebskostenverordnung (BetrKV) auf ihre Mieter umlegen. Letztlich liegt die Optimierung der Versicherungsprämien daher sowohl im Interesse von Eigentümern als auch von Mietern.

Sehr gut bewertet | OPTINVEST Beamte

OPTINVEST
Erstklassig bewertet!

Hintergründe von Betragserhöhungen in der Immobilienversicherung

Warum wird meine Wohngebäudeversicherung teurer?

Vereinfacht gesagt, sichert eine Wohngebäude-Versicherung den heutigen Wert deiner Immobilie in dem vereinbarten Umfang (Versicherungsleistungen, Versicherungssumme etc.) gegen zahlreiche Gefahren ab. Dabei ist in aller Regel nicht der Zeitwert versichert - also der Restwert zum Zeitpunkt des Schadens, sondern üblicherweise der gleitende Neuwert - also der Betrag, der im Schadenfall erforderlich ist, um deine Immobilie gleichartig nach den heute geltenden Vorschriften in neuwertigem Zustand wiederherzustellen. Dies schließt in aller Regel auch Architekten-, Planungs-, Konstruktionsaufwand sowie etwaige Hotelkosten für die Dauer der Baumaßnahmen ein. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer gleitenden Neuwertversicherung. Hier ein Beispiel: Der gleichwertige Wiederaufbau eines versicherten Wohngebäudes, dessen Errichtung im Jahr 1980 200.000 D-Mark gekostet hat, verursacht infolge der Inflation und der heute geltenden Bauvorgaben 300.000 Euro. In diesem Fall sichert die Wohngebäudeversicherung bei ausreichender Versicherungssumme prinzipiell die deutlich höheren gegenwärtigen Wiederherstellungskosten ab. Steigerungen der Wiederherstellungskosten im Zeitablauf spielgeln sich daher auch in gelegentlich steigenden Prämien wider. Dafür haben Versicherungsnehmer im Schadenfall auch Anspruch auf Neuwertentschädigung. Versicherer kalkulieren daher bei steigenden Kosten, ob und inwieweit die Beiträge angehoben werden müssen um die Leistungsausgaben zu refinanzieren. Nach dieser Systematik können sich auch für weitere Versicherungssparten Beitragserhöhungen ergeben - beispielsweise für die Hausratversicherung.

Berechnung | OPTINVEST Beamte
Eine Frage der Kosten - Dies sind die Gründe für deine Beitragsanpassung in der Wohngebäudeversicherung
OPTINVEST Beamte | Infobox
  • Persönliche Beratung

  • Telefonische Beratung

  • Videoberatung

  • Versicherungs-App

Schock | OPTINVEST Beamte
Kostenschock Wohngebäudeversicherung - was du jetzt beachten musst

Beitragssteigerungen um durchschnittlich 15%

Warum müssen Versicherte 2023 mit einer deutlichen Prämienerhöhung rechnen?

Die Ereignisse der vergangenen Jahre haben gleich mehrere bedeutende Auslöser für steigende Prämien in der Wohngebäudeversicherung geliefert: So hat das lange Zeit anhaltende Niedrigzinsumfeld gepaart mit der deutlich erhöhten Homeofficequote bei vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum verstärkt und die Zahlungsbereitschaft für die eigenen vier Wände merklich gesteigert. Die daraus resultierende Zunahme der Neubau- und Modernsierungsmaßnahmen hat die Nachfrage nach Handwerkerleistungen und Baumaterial forciert und die Preise in die Höhe schnellen lassen. Verstärkt wurde dieser Effekt durch die Knappheit bestimmter Baumetrialien infolge der Einschränklung der Produktion und der logistischer Engpässe infolge der Coronakrise. Zudem haben auch die aktuellen globalpolitischen Entwicklungen zu merklichen Preissteigerugen und einer entsprechend hohen Inflationsrate beigetragen. Zu diesen vielfältigen Einflüssen auf Reparatur- und Wiederherstellungskosten traten zuletzt gravierende Schadenereignisse für die Wohngebäudeversicherung hinzu - allem voran die schweren Unwetter und Überschwemmungen im Sommer 2021. Deren materieller Schaden wurde inzwischen auf mehr als 30 Milliarden Euro beziffert und hat in Deutschland vehement für das Risiko von Starkregen sowie weiteren Naturgefahren und Elementarschäden im Allgemeinen sensibilisiert. Diese Kostensteigerungen berücksichtigen Versicherer nun in den Versicherungsbeiträgen, um auch künftig die vereinbarten Leistungen erbringen zu können.

OPTINVEST Beamte | Infobox

Wir beraten dich gerne

Jetzt 5% bei deiner Wohngebäudeversicherung sparen

Absicherung durch die Wohngebäudeversicherung

Ist deine Immobilie ausreichend versichert?

Feuer, Blitzschlag, Explosion und Implosion, Überspannung, Leitungswasser, Sturm und Hagel: Diese Gefahren zählen gegenwärtig zum Standardschutzbereich einer zeitgemäßen Wohngebäudeversicherung. Doch reicht dieser Schutz für Gebäude aus? Sind damit alle gängigen Risiken versichert? Das hängt maßgeblich von der individuellen Situation deines Gebäudes und von deinen persönlichen Absicherungswünschen ab: Befindet sich dein Haus beispielsweise in einer Region mit erhöhtem Unwetter- oder Naturgefahrenrisiko (zum Naturgefahren-Check)? Ist deine Immobilie durch Hochwasser oder Starkregen besonders gefährdet (zum Hochwasser-Check)? Verfügt dein Gebäude über Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien (Photovoltaik, Solarthermie, Geothermie, Wärmepumpe etc.)? Hat deine Immobilie zahlreiche Glasflächen? In all diesen Fällen empfehlen wir dir, weitere Information über zusätzliche Bausteine zur Immobilienversicherung einzuholen. Mit ihrer Hilfe kannst du den Standardschutz deiner Gebäudeversicherung sinnvoll ergänzen, sodass wertvolle Bestandteile deines Gebäudes angemessen abgesichert sind.

Suche | OPTINVEST Beamte
Lasse deine aktuelle Wohngebäudeversicherung von Experten überprüfen

Extreme Witterungsereignisse sind längst keine Seltenheit mehr. Ein besonderes Augenmerk sollte daher auf der Absicherung gegen Elementarschäden liegen. Dieser Schutz ist in den allermeisten Wohngebäude-Tarifen nicht standardmäßig enthalten. Auch wenn glücklicherweise nicht jedes Unwetter gleich ganze Regionen verwüstet, werden Starkregen mit vollgelaufenen Kellern, Überschwemmungen und weitere Elementargefahren wohl auch in Zukunft nicht ausbleiben. In Abhängigket von deiner individuellen Situation können außerdem Zusatzbausteine für erneuerbare Energien, Glas, Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes, unbenannte Gefahren und grobe Fahrlässigkeit deine Immobilienversicherung sinnvoll ergänzen.

Insbesondere dann, wenn deine Immobilie noch durch einen Alt-Tarif abgesichert ist, empfehlen wir dir, deinen Versicherungsschutz zeitnah und besonders aufmerksam zu überprüfen oder durch einen Spezialisten überprüfen zu lassen. Das ist in der Praxis häufig der Fall, wenn du deine Gebäudeversicherung bereits vor langer Zeit abgeschlossen oder von dem Voreigentümer deiner Immobilie übernommen und sie seither nicht mehr überprüft bzw. aktualisiert hast. Unter diesen Voraussetzungen kann es gut sein, dass der Absicherungsumfang deines Tarifs inzwischen veraltet bzw. nicht mehr ausreichend ist. Gefährliche Lücken können sich bei Alt-Tarifen zum Beispiel in den folgenden Bereichen ergeben:

  • Versicherungswert bzw. Versicherungssummen
  • grobe Fahrlässigkeit
  • Sturmschäden an Bäumen bzw. umgestürzte Bäume
  • Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes
  • Dekontamination von Erdreich
  • Abbruch- und Aufräum­kosten
  • Hotel­kosten

Gleichzeitig können Alt-Tarife auch vorteilhafte Bedingungen enthalten: Neben teils günstigeren Versicherungsprämien können zum Beispiel Sturmfluten und Überschwemmungen - auch in gefährdeteren Regionen - mitversichert sein. Unlängst eingetretene Vorschäden können einen Wechsel indes erschweren oder sogar ausschließen. Auch etwaige Selbstbeteiligungen sollten überprüft werden. Ingesamt gibt es zahlreiche Faktoren, die es bei der Überprüfung und ggf. beim Wechsel einer Wohngebäuderversicherung zu beachten gilt. Ein Wechsel sollte daher auf keinen Fall nicht leichtfertig, sondern nur nach detaillierter Prüfung und im Zweifel mit Unterstützung eines Versicherungsspezialisten erfolgen.

Selbst wenn deine Versicherung im kommenden Jahr nicht teurer werden sollte, kann sich ein Blick auf mögliche Alternativen lohnen. Häufig ist es dabei sinnvoll, die Hausratversicherung zusammen mit der Gebäudeversicherung überprüfen zu lassen. Auf diese Weise können die Leistungen ideal aufeinander abgestimmt werden und es lassen sich kostspielige Überschneidungen des Versicherungsschutzes - beispielsweise bei Elementarschäden - vermeiden. Lass die Leistungen und den Beitrag deiner Versicherung sowie eine etwaige Selbstbeteiligung am besten von einem Experten unter die Lupe nehmen: Oftmals können wir im Rahmen der Überprüfung bestehender Verträge durch einen Tarif- bzw. Anbieterwechsel bei unveränderten oder sogar besseren Leistungen günstigere Beiträge anbieten. Stelle uns gerne auf die Probe.

Achtung!

Kündige niemals deine Gebäudeversicherung, ohne dass dir eine verbindliche Bestätigung der Anschlussversicherung vorliegt! Ein fehlender Versicherungsschutz kann im Schadensfall weitreichende finanzielle Folgen haben. Gerne koordinieren wir für dich deinen lückenlosen Versicherungsschutz mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Hier geht es direkt zum Kontaktformular

Schutz | OPTINVEST Beamte
Schutz | OPTINVEST Beamte

Sonderfall Leitungswasser

Wie sind Wasserschäden aufgrund undichter Silikonfugen versichert?

Wie groß die Leistungsunterschiede bei Wohngebäudeversicherungen ausfallen können, zeigt das folgende Beispiel: Bei Renovierungen und baulichen Veränderungen werden sie häufig vernachlässigt: Silikonfugen. Dabei handelt es sich jedoch um Wartungsfugen, die regelmäßig kontrolliert und erneuert werden müssen. Über viele Jahre hinweg war es die gängige Praxis, dass  Wohngebäudeversicherungen Schäden aufgrund undichter Silikonfugen - zum Beispiel in Duschkabinen - regulieren. Tatsächlich ist das nicht selbstverständlich, da es sich dabei üblicherweise nicht um einen Leitungswasser-Schaden handelt: Dies würde nämlich voraussetzen, dass Leitungswasser bestimmungswidrig aus einer Leitung austritt. Dies ist bei einer undichten Silikonfuge allerdings formal nicht gegeben, da der Wasseraustritt aus der Leitung in einer Dusche, einer Badewanne oder einem Waschbecken im Grundsatz bestimmungsgemäß erfolgt.

Infolge des BGH-Urteils IV ZR 236/20 aus dem Jahr 2021 lehnen Wohngebäudeversicherer jedoch nun teilweise im Schadenfall die Regulierung von Feuchtigkeitsschäden infolge undichter Silikonfugen ab. Bei Weitem nicht alle Bedigungswerke enthielten in der Vergangenheit bereits eine kundenfreundliche Klausel, die Schutz bei entsprechenden Schäden bietet. Nur bestimmte Versicherungen haben infolge des BGH-Urteils ihre Versicherungsbedingungen dahingehend ergänzt und zahlen auch weiterhin bei derartigen Schäden. Manche Versicherungen haben hingegen ausdrücklich erklärt, dass sie für derartige Fälle keinen Versicherungsschutz mehr gewähren.

Dabei ist das mögliche Schadenausmaß, das aus Fugenschäden resultieren kann, durchaus erheblich: Gerade wenn Wasser über einen längeren Zeitraum unentdeckt in das Mauerwerk, in Böden oder in Zwischendecken eindringt, können sich daraus schnell Schäden im fünfstelligen Bereich ergeben - vor allem wenn die entsprechenden Gebäudebestandteile aus Holz bestehen. Ob dieses Risiko in deinem Vertrag zu den versicherten Gefahren gehört, solltest du daher beim Versicherungsabschluss detailiert prüfen und dich im Zweifel von einem Spezialisten beraten lassen. Leider sind die betreffenden Regelungen der einzelnen Versicherungen nicht immer auf den ersten Blick erkennbar bzw. teilweise kompliziert formuliert. Ein versierter Versicherungsmakler kennt die Unterschiede, die im Schadensfall entscheidend sein können und kann dich entsprechend beraten.

Wohngebäudeversicherung mit Rabatt und Leistungsupgrade

Welche Infos brauchen wir, um dir ein günstiges Angebot für deine Gebäudeversicherung zu erstellen?

Aktuell können wir dir für deine bestehende Versicherung in vielen Fällen ein exklusives Sonderprodukt mit besseren Leistungen zu günstigeren Beiträgen anbieten. Eine kostenlose und unverbindliche Überprüfung deiner Versicherung kannst du schnell und unkompliziert bei uns anfragen: Gib einfach die Daten zu deinem aktuellen Versicherungsvertrag, dem versicherten Gebäude und dem versicherten Grundstück in das folgende Kontaktformular ein. Wir prüfen im Anschluss, ob ein Wechsel deiner Absicherung möglich ist, stellen dir ein Angebot für einen optimierten Schutz zur Verfügung und bieten dir dazu gerne auch eine persönliche Beratung an - in unserem Büro, telefonisch oder per Videochat, ganz wie du magst. Dabei berücksichtigen wir neben den Kriterien aus professionellen Tarifvergleichsrechnern auch Empfehlungen der Stiftung Warentest und unsere langjärhige Erfahrung mit den einzelnen Anbietern und ihren Bedingungswerken. Auf Wunsch erhältst du auch einen umfangreichen Wohngebäudeversicherungs-Vergleich. Wenn du magst, unterstützen wir dich außerdem gerne bei der Auswahl weiterer Absicherungslösungen, wie zum Beispiel deiner Hausratversicherung. Dabei beantworten wir nicht nur häufige Fragen verständlich und transparent, sondern gehen ganz individuell auf deine Bedürfnisse ein. So bist du nicht nur sehr gut versichert, sondern auch bestens informiert. Sprich uns gerne an - wir freuen uns auf dich!

Vergleich für Versicherungen, Geldanalagen und Finanzierungen | OPTINVEST Beamte
Wir vergleichen deine Optionen und finden die Wohngebäudeversicherung mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis für dich

Kostenloser Vergleich für meine Wohngebäudeversicherung

Kostenloser Vergleich für meine Wohngebäudeversicherung

Informationen Absender
Informationen Immobilie
Absenden Formular
Reset

Beitrag bewerten

Klicke die Sterne an, die du vergeben möchtest

5 / 5

Durchschnittliche Bewertung
von 2 Bewertungen

Beitrag mit ### bewerten?

Über den Autor

Anna-Lisa Lentes

Projektmanagerin • Social Media Managerin

Mehr über den Autor erfahren
Anna-Lisa Lentes

Schade, dass du gehen möchtest. Hast du nicht gefunden, was du suchst?

Lass uns deine Fragen gerne persönlich klären. Wir freuen uns auf dich!

Termin vereinbaren